Deine Schuhe im Flur

 

Nachts vom Schreibtisch aufstehen

und auf dem Weg zur Toilette

deinen Schuhen im Flur begegnen,

das ist ein größeres Wunder

als Regen oder Musik

oder das elektrische Licht

das ich jetzt anknipse

um nicht daneben zu pinkeln,

denn es bedeutet,

dass du immer noch

nebenan im Bett liegst

und atmest und träumst

und mein Kissen nach

deinen Haaren riecht

wenn ich unter die
Decke krieche.

 

Nachts von der Toilette kommen

und auf dem Weg zum Schreibtisch

deinen Schuhen im Flur begegnen

löst ein unkontrolliertes

Kopfschütteln aus, und

der Kopf fragt sich,

wie schnell man

in diesen Schuhen

davonrennen kann

und warum du‘s

nicht einfach tust

und mir stattdessen

lieber in den Arsch trittst,

den selbigen hochzukriegen.

 

Dann allein am Schreibtisch

zu sitzen und über deine

Schuhe im Flur nachzudenken,

ist das unfassbare Glück

eines seligen

Idioten.

Bild: Studio Seikel, Hanau
Bild: Studio Seikel, Hanau

Ein Gedicht ist ...

einen Augenblick

mit der größtmöglichen

Intensität zu durchleben,

um ihn dann loszulassen

und weiterzugeh'n ...